Pressestimmen

„Vorne im Altarraum, rechts seitlich am Nebenaltar und links oben auf der Empore postiert lassen die Sänger das Publikum im Klang baden.“ mehr

www.sueddeutsche.de 9.07.2018

„Durch ihre klare Pointierung und die Vielstimmigkeit erzielten die Künstler eine beeindruckende Tiefe. Nicht von ungefährt gilt der Lassus-Chor als einer der besten in Europa, wenn es um mehrchörige Musik geht.“ mehr 

Miesbacher Merkur 2.05.2018

„Immer wieder faszinierte der Umfang des Klangspektrums, den dieser Chor in der Lage ist abzurufen und auszufüllen. Die Perfektion, die dynamischen Spannungen, die die verschiedenen Stimmlagen erzeugen und ausloten, sind eine wirkliche Freude.“ mehr 

Kultkomplott 10.12.2017

„… schon im Auftaktstück des rund 65-köpfigen Chores zu hören: welch Klangfülle, welch Volumen, welch hohe, feine Stimmkultur …“ mehr  

Penzberger Merkur 11.12.2017

„Punktgenaues Austarieren der Stimmen, insbesondere in den schwierigen Akkorden, hervorragende Artikulation und eine durchgängige Expressivität …”

Augsburger Allgemeine

„Die Steine sangen mit”

Coburger Neue Presse

„ … beschloss der Lassus-Chor, der seine makellose Technik vor allem im Piano erwiesen hatte, das außergewöhnliche Kirchenkonzert.”

Süddeutsche Zeitung

„ … intonazione perfetta delle massi corali, attacchi precisi e puntuali, e nelle sezioni polifoniche «a cappella», e net canto gregoriano cantato da un numero ridotto di voci con calibratissimi equilibri …”

„ … perfekte Intonation in den Chorgruppen, präzise, rechtzeitige Einsätze sowohl in den vielstimmigen „a capella“-Sätzen als auch in dem von wenigen Stimmen in absoluter Balance vorgetragenen Gregorianischen Gesang …“

L’Ora del Salento

„Splendeur des sons” –  „Strahlende Klangfülle“

L’Alsace